Nahwärmeversorgung

Heizungsanlagen

HAST2Neben der Wartung von Heizungsanlagen bieten wir natürlich auch den Neubau von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen an.

Je nach Anwendungsfall errichten wir Gas-, Öl- oder Festbrennstoffheizungsanlagen, auch in Kombination mit alternativen Energieerzeugern, wie Solarthermie und Wärmepumpen.

Fragen Sie uns, Sie erhalten eine kostenlose Beratung und ein auf Sie zugeschnittenes Angebot.

Wärmecontracting

… wird auch als Energieliefer-Contracting oder Nutzenergie-Lieferung bezeichnet. Der Contractor errichtet und betreibt die Energieanlage auf eigenes Risiko und Kosten auf der Basis von langfristigen Verträgen mit seinen Kunden. Die Anlagen sind im Besitz des Contractors und werden daher häufig auf dem Nachbargrundstück errichtet oder es erfolgt ein Grundbucheintrag über den Eigentumsübergang der neuen Heizung im Gebäude des Auftraggebers.

Die Vertragslaufzeiten variieren zwischen 5 bis 20 Jahren. Beiderseitiges Ziel besteht darin, durch Optimierung und effizientere Wärmeerzeugung und Speicherung, wirtschaftliche und ökologische Vorteile zu erreichen. Üblicherweise wird der Contractor die, an einem vereinbarten Punkt (Wärmemengenzähler), übergebene Wärme verrechnen.

Da i. d. R. der Wärmemengenzähler die Schnittstelle zwischen Heizzentrale und den Nutzern im restlichen Gebäude darstellt, liegt es im Interesse des Anlagencontractors, die Verluste innerhalb der Heizzentrale (Kessel, Brenner, Speicher, Regelung, Pumpe, etc.) weitestgehend zu minimieren.
Reduzierung der Wärmeverluste innerhalb des Gebäudes, d.h. in der Wärmeverteilung, an den Heizkörpern und Nutzungsänderungen, sind keine direkte Aufgabe des Contractors.

Sie sind kein automatischer Bestandteil des Anlagencontractings, können aber bei einigen Anbietern separat vereinbart und in den Investitionskostenanteil integriert werden.
Ein wichtiger Vorteil des Anlagencontracting im Vergleich zum Einsparcontracting ist es, dass auch anderweitige Energiespar-Maßnahmen am Gebäude (z.B. Dämmung der Außenwände) durch den Eigentümer ohne Probleme oder komplizierte Vertragsgestaltung möglich sind.

Heizkessel-gross-2Die Kosten des Contractors für Erstellung, Finanzierung, Wartung und Primärenergieeinkauf fließen in ein in der Regel zweigliedriges Preissystem bestehend aus einem fixen Grundpreis, (GP) beispielsweise €/kW, €/a, €/Monat und einem variabelen Arbeitspreis (AP), beispielsweise in €/kWh, €/MWh.

In der Praxis haben sich verschiedene Preisgleit- oder Preisänderungsformeln herausgebildet, die eine meist terminlich fixierte Anpassung der Preise bei veränderten Rahmenbedingungen

  • Änderung der Preise für Primärenergie,
  • Material- oder Lohnkosten, ermöglichen, wie z.B.:

Als Ausgangspunkt für die Preisanpassungen werden häufig die Indexzahlen des Statistischen Bundesamtes vertraglich vereinbart.
Die ECO & HOME GmbH betreibt als Wärmecontractor derzeit 6 Nahwärmeversorgungsanlagen im Großraum Zwickau mit einer
Anschlussleistung von insgesamt 2,0 MW.

Haben Sie Fragen zum genannten Thema oder fehlen Ihnen momentan die finanziellen Mittel für eine jetzt notwendige Errichtung einer neuen Heizungsanlage, dann kontaktieren Sie unsere Abteilung Wärmecontracting.

dt-serviceNahwärmeversorgung